Osteopathie in der Frauenheilkunde

Kleines Becken – gynäkologischer Raum
Die Hälfte aller Frauen hat in ihrem Leben Perioden des chronischen Beckenschmerzes.

Der Uterus spielt als Organ der Midline, das mehrfach seine Position im Verlauf des Zyklus ändert, eine zentrale Rolle.

Dabei ist die Beteiligung von organischen Strukturen wie Blase und Uterus, mit Schwäche, chronischer Cystitis, Prämenstruelles Syndrom bis hin zu chronischen Vaginosen und Dyspareunie zu beobachten.

Das Kleine Becken rückt dadurch in seiner Bedeutung mehr und mehr in den Fokus.

In diesem Workshop geht es darum die Abhängigkeit des Kleinen Beckens von der gesamten Statik und den Druckkavitäten des Rumpfes aufzuzeigen und die Beeinflussung des Bewegungsapparates als auch des Viszerums und der craniale Aspekte und umgekehrt zu verdeutlichen.

Das Ganze wird mittels statischen Tests und Jarricotreflexen differenziert, aus welchen Bereich die Störungen kommen. Über dies werden Wahrnehmungsübungen und Übungen für den Bereich des Beckenbodens aufgezeigt und in die normale statische Diagnostik integriert.

Es werden osteopathische Techniken für die externe und interne Korrektur vermittelt.

Diese Veranstaltung ist nur für weibliche Therapeutinnen vorgesehen.

Neue Modul-Termine:
Freitag, 10.02.2023
Samstag, 11.02.2023
Sonntag, 12.02.2023

Unterrichtszeiten:
Freitag von 14:00 – 19:00 Uhr
Samstag von 9:00 – 18:00 Uhr
Sonntag von 9:00 – 15:00 Uhr

Preise:
ACON Mitglied: 435,00 €
HPO u. BDH Mitglied: 495,00 €
Nicht Mitglied: 555,00 €

Anmeldung unter:
info@acon-colleg.de

Ansprechpartner:
Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anfrage per E-Mail senden

Kursort:
ACON-COLLEG e.V.
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle

Geschäftsbedingungen

Die Anmeldung wird erst durch Zahlung der im Anmeldeformular genannten Kursgebühren und die schriftliche Bestätigung durch das ACON-COLLEG rechtswirksam. Bei Rücktritt bis 4 Wochen vor Kursbeginn wird die Kursgebühr abzüglich einer Bearbeitungspauschale von € 50,- rückerstattet. Bei späterem Rücktritt oder Fernbleiben wird die gesamte fällige Kursgebühr einbehalten.

Stornierungen werden vom ACON-COLLEG ausschließlich schriftlich entgegen genommen (per Mail oder Postweg). Maßgebender Zeitpunkt für die Kündigung und den Rücktritt des/der Teilnehmers/in ist der Zeitpunkt des Eingangs der schriftlichen Erklärung beim ACON-COLLEG.

Der/die Teilnehmer/in kann an seiner/ihrer Stelle einen Vertreter, der über die erforderlichen Zugangsvoraussetzungen verfügt, benennen. In diesem Fall entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Wir bitten um Verständnis, dass wir uns die Absage von Fortbildungen, z. B. bei zu geringer Teilnehmerzahl (spätestens 2 Wochen vor Beginn) oder bei Ausfall eines Dozenten, Schließung der Ausbildungsstätte, höherer Gewalt oder gleichartiger Gründe, vorbehalten müssen. In jedem Fall sind wir bemüht, Ihnen Absagen oder notwendige Änderungen des Programms, insbesondere einen Dozentenwechsel, so rechtzeitig wie möglich mitzuteilen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens von Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen des ACON-COLLEG e.V.