Dysfunktionen im kleinen Becken und seine Behandlung

Weitverbreitete Symptome – ausgefeilte osteopathische Behandlungskonzepte des kleinen Beckens

Dozentin: Carola Salandi, DO.CN®, D.O.®, Heilpraktikerin Carola Salandi, DO.CN®, Heilpraktikerin

Der Beckenboden ist ein zentraler Bestandteil, um unsere inneren Organe, insbesondere die des kleinen Beckens zu halten. Auf den Beckenboden lastet im Stand aber auch das meiste Gewicht unsere Organe. Er muß mit Spannung dagegenhalten und elastisch nachgeben können. Gleichzeitig muss der Beckenboden sich aber entspannen können, um Blasen- und Darmentleerung, Sexualität und Geburtsvorgang möglich zu machen. Das sind widersprüchliche Funktionen und sie erfordern ein äußerst komplexes Zusammenspiel aus Spannung und Entspannung von Muskeln und Faszien. Ist dieses System in Dysbalance, dann  kann es zu Missempfindungen, Unterbauchschmerzen oder Kontinenzproblemen kommen. Ausgefeilte osteopathische Techniken können regulierend und ausgleichend Beschwerden lindern oder sogar beseitigen.

Inhalte des Seminars:

  • Anatomie und Biomechanik von Uterus, Ovarien, Blase, Prostata, Rektum und Beckenboden
  • Pathologie:  Uterussenkung, Blasenschwäche, Dysfunktion des Beckenbodens nach der Entbindung
  • Untersuchung des Beckenbodens
  • Behandlungskonzepte Dysfunktion des kleinen Beckens
  • Teilnahmevoraussetzung: abgeschlossene ACON-COLLEG-Ausbildung, Osteopathieausbildung oder ACON-COLLEG-Prüfungsanwärter letztes Ausbildungsjahr, Prüfungsanwärter Osteopathie letztes Ausbildungsjahr

Modul-Termine:
Freitag, 03.12.2021
Samstag, 04.12.2021
Sonntag, 05.12.2021

Unterrichtszeiten:
Freitag von 14:00 – 19:00 Uhr
Samstag von 09:00 – 18:30 Uhr
Sonntag von 09:00 – 15:30 Uhr

Preise:
ACON Mitglied: 390,00 €
HPO u. BDH Mitglied: 425,00 €
Nicht Mitglied: 495,00 €

Ansprechpartner:
Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anfrage per E-Mail senden

Kursort:
ACON-COLLEG e.V.
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle

Geschäftsbedingungen

Die Anmeldung wird erst durch Zahlung der im Anmeldeformular genannten Kursgebühren und die schriftliche Bestätigung durch das ACON-COLLEG rechtswirksam. Bei Rücktritt bis 4 Wochen vor Kursbeginn wird die Kursgebühr abzüglich einer Bearbeitungspauschale von € 50,- rückerstattet. Bei späterem Rücktritt oder Fernbleiben wird die gesamte fällige Kursgebühr einbehalten.

Stornierungen werden vom ACON-COLLEG ausschließlich schriftlich entgegen genommen (per Mail oder Postweg). Maßgebender Zeitpunkt für die Kündigung und den Rücktritt des/der Teilnehmers/in ist der Zeitpunkt des Eingangs der schriftlichen Erklärung beim ACON-COLLEG.

Der/die Teilnehmer/in kann an seiner/ihrer Stelle einen Vertreter, der über die erforderlichen Zugangsvoraussetzungen verfügt, benennen. In diesem Fall entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Wir bitten um Verständnis, dass wir uns die Absage von Fortbildungen, z. B. bei zu geringer Teilnehmerzahl (spätestens 2 Wochen vor Beginn) oder bei Ausfall eines Dozenten, Schließung der Ausbildungsstätte, höherer Gewalt oder gleichartiger Gründe, vorbehalten müssen. In jedem Fall sind wir bemüht, Ihnen Absagen oder notwendige Änderungen des Programms, insbesondere einen Dozentenwechsel, so rechtzeitig wie möglich mitzuteilen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens von Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen des ACON-COLLEG e.V.