Hohe Qualitätsstandards

Die ACON-Ausbildung für Heilpraktiker_innen kann mit dem Prädikat DO.CN® zertifiziert werden. Dazu müssen die ACON-Therapeuten/-innen eine dreijährige Ausbildung am ACON-COLLEG absolviert haben und regelmäßige Fortbildungen nachweisen. Die Ausbildung erfolgt nach WHO-Richtlinien.

Das ACON-COLLEG

ist das seit 1994 unsere Einrichtung für die Ausbildung und Fortbildung in Osteopathie, Chiropraktik und Neuraltherapie/Injektionstechniken.

Das Ausbildungsjahr beginnt jeweils im September eines Jahres.

ACON-Ausbildung

Die Osteopathie- und Chiropraktik-Ausbildung bei der ACON bietet viele Vorteile.

Sie ist schnell, kostengünstig und nachhaltig.

 

 

Das ACON-COLLEG

Einzigartig in Deutschland: Die Ausbildungseinrichtung des ACON e.V. für Osteopathie, Chiropraktik und Neuraltherapie/Injektionstechniken bietet Ihnen seit 1994 eine umfassende, interdisziplinäre Ausbildung und Fortbildung für Heilpraktiker.

Mehr über uns finden Sie hier.

Ausbildung & Fortbildung für Heilpraktiker_innen

Mit der interdisziplinären Ausbildung & Fortbildung am ACON-Colleg sind Sie als Heilpraktiker_in weit aufgestellt.

Denn unser einzigartiges und fundiertes Ausbildungsprogramm verbindet Osteopathie, Chiropraktik und Neuraltherapie miteinander. Sie erlernen bei uns Anatomie, Pathologie und Biomechanik. Basierend auf diesen Säulen können Sie nach Ihrer erfolgreichen Ausbildung Osteopathie, Chiropraktik und Neuraltherapie in Kombination oder getrennt voneinander praktisch ausüben oder unterrichten.

Das ACON-Konzept® ist einmalig in Deutschland. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie die Zertifizierung zum ACON-Therapeuten® verbunden mit der Zusatzbezeichnung DO.CN®.

Ihre Ausbildung können Sie berufsbegleitend in drei Jahren mit 14x5 Unterrichtstagen (ab 2021 in vier Jahren mit 16x5 Unterrichtstagen) absolvieren. Die Ausbildung im Überblick.

ACON Osteopathie-Icon Ausbildungsteil
Osteopathie

Als Osteopath_in aktivieren Sie körpereigene Heilungskräfte, indem Sie auf natürliche Weise ein harmonisches Gleichgewicht der Organsysteme herstellen.

Mehr zur
Osteopathie-Ausbildung

ACON Chiropraktik-Icon Ausbildungsteil
Chiropraktik

Als moderne/-er Chiropraktiker_in kennen Sie Zusammenhänge von Beschwerden und ihren Ursachen und behandeln die Auslöser von Symptomen sanft mit Ihren Händen.

Mehr zur
Chiropraktik-Ausbildung

ACON Neuraltherapie/Injektionstechniken-IconAusbildungsteil
Neuraltherapie/​­Injektionstechniken

Mit der Neuraltherapie/den Injektionstechniken setzen Sie Lokalanästhetika gezielt als Heilmittel ein. Sie betrachten den Patienten in seiner Gesamtheit und lokalisieren genau die geeigneten Stellen, an denen die Neuraltherapie eingesetzt wird.

Mehr zur
Neuraltherapie-Ausbildung

Hohe Qualität der Ausbildung & Fortbildung

  • ausgesuchte, professionelle Dozenten
  • praxiserprobte methodisch/didaktische Unterrichtskonzepte
  • Lehrplan von A-Z
  • stetige Qualitätssicherung in Kooperation mit dem Anatomischen Institut der Erasmus-Universität Rotterdam (Leitung: Prof. Dr. Gertjan Kleinrensink) und dem Institut für Anatomie der Universität Nürnberg-Erlangen (Leitung: Prof. Dr. Winfried Neuhuber)

Damit halten wir die Qualität unserer Ausbildung & Fortbildung immer auf dem höchstmöglichen Stand.

Weitere Details zur Aus- und Fortbildung am ACON-COLLEG sehen Sie in unserer Online-Broschüre "ACON Qualitätsstandards"

Umfang der Ausbildung & Fortbildung

  • Ihre Ausbildung & Fortbildung zum Osteopathen/Chiropraktiker und Neuraltherapeuthen (Injektionstechnik) umfasst 2.550 Stunden.
  • Die praxisorientierte Ausbildung & Fortbildung ist in Module à fünf Tage gestaffelt (max. fünf Module/Jahr). In jedem Ausbildungsmodul üben Sie nach der Vermittlung des theoretischen Wissens direkt die praktische Anwendung.
  • Ergänzt wird Ihre Ausbildung durch den Besuch von Präparations- und Sektionsseminaren, Seminaren zur Notfallmedizin, Arbeitskreisen/Praxispraktika und durch Supervisionen mit mentorieller Betreuung.

Voraussetzungen für die Abschlussprüfung

Für Ihre Teilnahme an der Abschlussprüfung sind folgende Voraussetzungen nötig:

  • Sie sind zugelassener Heilpraktiker.
  • Sie haben alle Ausbildungsmodule und Ergänzungsseminare absolviert.
  • Sie haben an den Zwischenprüfungen teilgenommen.