Fortbildungstermine 2019

Christian Peters, DO.CN®, HP
Christian Peters,
DO.CN®, HP

Bewährten Techniken in einem neuen funktionellen Kontext

Lymphdrainage Grundlagen 2019

aus der Praxis – für die Praxis,

Schwellungen – Ödeme – Infektleiden

Die Lymphdrainage zählt zu den physikalischen Anwendungen und im weiteren Sinne zu den ausleitenden Verfahren.

Bei einer Behandlung wird mit leichtem Druck Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphsystem geschoben. Durch den erhöhten Abtransport kommt es zu einer Entstauung des Gewebes und zu einer Anregung des Lymphsystems und damit zu einer Anregung des Immunsystems.

Geschichte, Grundlagen der Anatomie und Physiologie des Lymphsystems, Indikationen, Kontraindikationen, Behandlungsablauf, Wasserscheiden, Grifftechniken (stehender Kreis)


Dozent:

Christian Peters, DO.CN®, HP

Alle Seminare können unabhängig voneinander gebucht werden. Sie bauen nicht aufeinander auf.

Kurstermin:
Samstag, 06.04.2019
Sonntag, 07.04.2019

Unterrichtszeiten 2-Tageskurs:
Samstag: 11:00 - 18:00 Uhr
Sonntag: 09:00 - 15:00 Uhr

Preis 2-Tageskurs:
240,- €
(ACON Mitglieder)
310,- € (Nichtmitglieder)

Kursort:
ACON-COLLEG e.V.
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle

Ansprechpartner:
Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anmeldung per E-Mail senden

Cécile Rohlmann, HP
Cécile Rohlmann
HP

Seminarreihe
Ortho-Bionomy®

Eine sanfte, manuelle Therapie, die sich aus der amerikanischen Osteopathie, vor allem aus den Positionierungs-Techniken von Lawrence Jones. D.O. entwickelt hat und ohne Manipulation arbeitet. Der Begründer Arthur Lincoln Pauls D.O. brachte den Ansatz der asiatischen Selbstverteidigung, die Aufnahme spontaner Bewegungsmuster und Körperenergien mit in die Therapie und nannte es Ortho-Bionomy- aus dem Griechischen sinngemäß: „den Regeln des Lebens folgen“ oder „vom rechten Gebrauch der Naturgesetze“

Sie befasst sich mit der Körperstruktur, muskulären und energetischen Spannungsmustern und Blockaden und bewirkt über einfühlsame Griff- und Positionierungstechniken eine Anregung der Selbstregulationskäfte auf körperlicher, emotionaler und feinstofflicher Ebene. Ziel ist es Blockaden des Körpers wieder in den normalen Bewegungsablauf zu integrieren.

Kurs 1
Strukturelle Techniken 2019

Thorakolumbaler Übergang, LWS, Becken


Die Module können unabhängig voneinander gebucht werden. Allerdings werden mindestens 2 Module gebraucht, um bei weiterführenden Kursen teil zu nehmen.

Dozentin:
Cécile Rohlmann, HP

Kurstermin:
Samstag, 01.06.2019
Sonntag,
02.06.2019

Unterrichtszeiten:
Samstag: 09:00 - 18:30 Uhr
Sonntag: 09:00 - 15:30 Uhr

Preis pro Kurs:
240,- €
(ACON Mitglieder)
310,- €
(Nichtmitglieder)

Kursort:
ACON-COLLEG e.V.
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle

Ansprechpartner:
Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anmeldung per E-Mail senden

Kerstin Holdt  DO.CN®, HP
Kerstin Holdt
DO.CN®, HP

Uwe Rathay, DO.CN®, HP
Uwe Rathay
DO.CN®, HP


Injektionstechniken,

eine aufeinander aufbauende dreiteilige Seminarreihe

Die Kurse bilden eine Basisausbildung bestehend aus 3 Grundkursen, um die Grundlagen und wichtigsten Injektionstechniken zu erlernen und eine neuraltherapeutische Denkweise im Sinne des ACON-Konzeptes zu entwickeln. Das Ziel der Kurse ist der sichere und erklärbare Umgang mit Injektionstechniken und den dafür notwendigen Materialien.
Nach jedem Kurs erhalten Sie eine Bescheinigung über die Teilnahme.


Kursinhalte:

  1. Literaturempfehlungen
  2. Definition der Neuraltherapie (Lokaltherapie, Segmenttherapie, Störfeldtherapie)
  3. Lokalanästhetika (Wirkung und Gefahren)
  4. Übersicht -Technische Voraussetzungen für die Neuraltherapie und Arbeitsmittel
  5. Indikationen und Kontraindikationen für die Neuraltherapie
  6. Anamnese und Untersuchung aus neuraltherapeutischer Sicht
  7. Dokumentation, Aufklärung des Patienten
  8. Erkrankungen des HNO-Bereiches, Erkrankung des Kopfes, Kopfschmerz
  9. Segmenttherapie, Störfeldtherapie, Notfallmanagement
  10. Praktische Übungen

Basiskurs 1 - für Einsteiger 2019
Einführung in die Neuraltherapie, Infusions- Injektionstechniken, Segmenttherapie, Störfeldtherapie, Notfallmanagement.

Teilnahmevoraussetzung: Heilpraktiker_in


Dozenten:
Kerstin Holdt,
DO.CN
, HP
Uwe Rathay, DO.CN®
, HP

Kurstermin:
Freitag, 28.06.2019
Samstag, 29.06.2019

Unterrichtszeiten:
Freitag von 14:00 - 19:00 Uhr
Samstag von 09:00 - 18:30 Uhr

Preis pro Kurs:
240,- €
(ACON Mitglieder)
310,- € (Nichtmitglieder)

Kursort:
ACON-COLLEG e.V.
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle

Ansprechpartner:
Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anmeldung per E-Mail senden

Cécile Rohlmann, HP
Cécile Rohlmann
HP

Seminarreihe
Ortho-Bionomy®

Eine sanfte, manuelle Therapie, die sich aus der amerikanischen Osteopathie, vor allem aus den Positionierungs-Techniken von Lawrence Jones. D.O. entwickelt hat und ohne Manipulation arbeitet. Der Begründer Arthur Lincoln Pauls D.O. brachte den Ansatz der asiatischen Selbstverteidigung, die Aufnahme spontaner Bewegungsmuster und Körperenergien mit in die Therapie und nannte es Ortho-Bionomy- aus dem Griechischen sinngemäß: „den Regeln des Lebens folgen“ oder „vom rechten Gebrauch der Naturgesetze“

Sie befasst sich mit der Körperstruktur, muskulären und energetischen Spannungsmustern und Blockaden und bewirkt über einfühlsame Griff- und Positionierungstechniken eine Anregung der Selbstregulationskäfte auf körperlicher, emotionaler und feinstofflicher Ebene. Ziel ist es Blockaden des Körpers wieder in den normalen Bewegungsablauf zu integrieren.

Kurs 2
Strukturelle Techniken 2019

Extremitäten

Die Module können unabhängig voneinander gebucht werden. Allerdings werden mindestens 2 Module gebraucht, um bei weiterführenden Kursen teil zu nehmen.

Dozentin:
Cécile Rohlmann, HP

Kurstermin:
Samstag, 06.07.2019
Sonntag, 07.07.2019

Unterrichtszeiten:
Samstag: 09:00 - 18:30 Uhr
Sonntag: 09:00 - 15:30 Uhr

Preis pro Kurs:
240,- €
(ACON Mitglieder)
310,- €
(Nichtmitglieder)

Kursort:
ACON-COLLEG e.V.
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle

Ansprechpartner:
Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anmeldung per E-Mail senden

Christian Peters, DO.CN®, HP
Christian Peters,
DO.CN®, HP

Bewährte Techniken in einem neuen funktionellen Kontext

Schröpfen 2019
Aus der Praxis – für die Praxis,
Schwellungen – Ödeme – Infektleiden

Schröpfen zählt zu den traditionellen Ausleitungsverfahren. Dabei werden Schröpfgläser mit Unterdruck auf die zu behandelnden Stellen gesetzt. Die traditionelle Chinesische Medizin (TCM) kennt das Schröpfen zur Behandlung von Fülle- oder Leeresyndromen.

Eine Schröpfbehandlung wird je nach Indikation trocken oder blutig durchgeführt. Beim blutigen Schröpfen wird die Haut vor dem Aufsetzen des Schröpfglases eingeritzt, sodass es durch den Unterdruck beim Schröpfen bluten kann. Der Reiz stimuliert das Immunsystem und regt über Reflexzonen die Regulation innerer Prozesse an.

Geschichte, Ausstattung, Hygiene, Lokalisation, Wirkungsweise, Schwierigkeiten, trockenes Schröpfen, blutiges Schröpfen, Schröpfkopfmassage, Anwendungsbeispiele

Dozent:
Christian Peters, DO.CN®, HP

Alle Seminare können unabhängig voneinander gebucht werden. Sie bauen nicht aufeinander auf.

Kurstermin:
Samstag, 10.08.2019

Unterrichtszeit:
11:00 - 18:00 Uhr

Preis 1-Tageskurs:
150,- € (ACON Mitglieder)
220,- € (Nichtmitglieder)

Kursort:
ACON-COLLEG e.V.
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle

Ansprechpartner:
Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anmeldung per E-Mail senden

Peter Germann, HP
Peter Germann
HP

Phytotherapiekonzepte

Heilpflanzen kompetent anwenden

Kurs 2
Phytotherapiekonzepte bei chronischen Infekten 2019


Inhalt des 2-Tageskurses:
Über die akuten Geschehen von Mikroorganismen ist viel geschrieben worden. Aber was machen Mikroben in ihrer Chronizität? Welche Interaktionen mit anderen Erregern gehen sie ein und welche diagnostischen Möglichkeiten habe ich in der Naturheilkundepraxis? Statistisch gesehen werden wir weitaus häufiger mit Mikroorganismen in ihrer Chronizität konfrontiert, als im akuten Infekt Sinne. Auch sind die pathologischen oder funktionellen Bilder nicht mit dem Infektionsbild identisch. Fokalgeschehen, Synergismen, Mutationen oder ein geschädigtes Milieu vereinfachen dieses Gesamtbild nicht unbedingt.

Dozent:
Peter Germann, HP

Kurstermin:
Samstag, 24.08.2019
Sonntag, 25.08.2019

Unterrichtszeiten:
Samstag: 09:00 - 18:30 Uhr
Sonntag: 09:00 - 15:30 Uhr

Preis pro Kurs:
240,- €
(ACON Mitglieder)
310,- € (Nichtmitglieder)

Kursort:
ACON-COLLEG e.V.
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle

Ansprechpartner:
Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anmeldung per E-Mail senden

Konrad Schönnenbeck DO.CN®, HP

Konrad Schönnenbeck
DO.CN®, HP

Periphere Nerven aus der Praxis – für die Praxis 2019

Verlauf – Engstellen – Versorgungsgebiete – Behandlungsansätze

Unser somatisches und vegetatives Nervensystem einmal mehr unter anatomischer und physiologischer Betrachtung. Dieser praxisorientierte Kurs schafft Raum, um ausgewählte Themen zu den peripheren Nerven und dem vegetativen Nervensystem anatomisch zu erarbeiten. Dabei liegt die Gewichtung auf der manuellen osteopathischen Behandlung von Viscera und peripheren Strukturen.

In den zwei Tagen entwickeln wir gemeinsam eine dreidimensionale Vorstellung von Nervenverläufen und Viscera, um ausgewählte Leitungsbahnen und Organe behandeln zu können. Dabei gilt es besonders die Engstellen zu beachten und organische Adhäsionen zu berücksichtigen, aber auch im ganzen Verlauf die Nervengleitfähigkeit und Organmobilität herzustellen.

Die langjährige Praxiserfahrung hat einen sehr guten Erfolg dieser Methoden gezeigt, welche teilweise durchaus kräftig und deutlich spürbar sind.

Voraussetzung ist ein Interesse am exakten anatomischen Arbeiten.

Dozent:
Konrad Schönnenbeck, DO.CN®, HP

Kurstermin:
Freitag, 30.08.2019
Samstag, 31.08.2019

Unterrichtszeiten:
Freitag von 14:00 - 19:00 Uhr
Samstag von 09:00 - 18:30 Uhr

Preis:
240,- €
(ACON Mitglieder)
310,- € (Nichtmitglieder)

Kursort:
ACON-COLLEG e.V.
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle

Ansprechpartner:
Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anmeldung per E-Mail senden

Kerstin Holdt  DO.CN®, HP
Kerstin Holdt
DO.CN®, HP

Uwe Rathay, DO.CN®, HP
Uwe Rathay
DO.CN®, HP


Injektionstechniken,

eine aufeinander aufbauende dreiteilige Seminarreihe

Die Kurse bilden eine Basisausbildung bestehend aus 3 Grundkursen, um die Grundlagen und wichtigsten Injektionstechniken zu erlernen und eine neuraltherapeutische Denkweise im Sinne des ACON-Konzeptes zu entwickeln. Das Ziel der Kurse ist der sichere und erklärbare Umgang mit Injektionstechniken und den dafür notwendigen Materialien.
Nach jedem Kurs erhalten Sie eine Bescheinigung über die Teilnahme.


Kursinhalte:

  1. Literaturempfehlungen
  2. Definition der Neuraltherapie (Lokaltherapie, Segmenttherapie, Störfeldtherapie)
  3. Lokalanästhetika (Wirkung und Gefahren)
  4. Übersicht -Technische Voraussetzungen für die Neuraltherapie und Arbeitsmittel
  5. Indikationen und Kontraindikationen für die Neuraltherapie
  6. Anamnese und Untersuchung aus neuraltherapeutischer Sicht
  7. Dokumentation, Aufklärung des Patienten
  8. Erkrankungen des HNO-Bereiches, Erkrankung des Kopfes, Kopfschmerz
  9. Segmenttherapie, Störfeldtherapie, Notfallmanagement
  10. Praktische Übungen

Basiskurs 2 – für Fortgeschrittene 2019

Neuraltherapie/Injektionstechniken bei Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates (LWS, Becken und untere Extremität).

Teilnahmevoraussetzung: Nachweis über bestandenen Basiskurs 1

Dozenten:
Kerstin Holdt, DO.CN, HP
Uwe Rathay, DO.CN®
, HP

Kurstermin:
Freitag, 06.09.2019
Samstag, 07.09.2019

Unterrichtszeiten:
Freitag von 14:00 - 19:00 Uhr
Samstag von 09:00 - 18:30 Uhr

Preis pro Kurs:
240,- €
(ACON Mitglieder)
310,- € (Nichtmitglieder)

Kursort:
ACON-COLLEG e.V.
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle

Ansprechpartner:
Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anmeldung per E-Mail senden

tl_files/images/COLLEG/Dozenten/Strunk_Angelika.jpg
Angelika Strunk
HP, Physiotherapeutin (D),
Osteopathin Eur.Ost DO (B)

Eine gute Kindslage/Geburt durch eine gute Schwangerschaft 2019

„Aus kleinem Anfang entspringen alle Dinge“   M.T. Cicero

Dieser Satz gilt aber nicht nur für das werdende Baby, sondern auch für die Mutter, die dieses Baby in sich trägt.

Das Konzept der Diagnostik und die darauf basierenden Behandlungen beruht auf meinen eigenen Erfahrungen und internen, deskriptiven Beobachtungsstudien. Ein Konzept im Sinne von: „Es scheint vorgegeben zu sein, wie Feten ihre Lage in der Mutter wählen, denn der Körper der Mutter gibt diese Lage vor … ?!“

Alle Feten würden gerne die optimale Geburtslage und eine normale Geburt bevorzugen. Aber warum machen es manche nicht? Was hält sie davon ab? Warum stagniert eine Geburt? Warum verkürzt sich der Muttermund vorzeitig? Warum gibt es Beckenendlagen und was löst evtl. eine PDA aus?

Dieser Kurs beschäftigt sich mit der Hypothese von Vorzugshaltungen des parietalen, cranialen, faszialen und viszeralen Systems, basierend auf der embryologischen Entwicklung und Manifestierung in Aufrichtung der Mutter, als Voraussetzung für eine normale Kindslage und eine möglichst entspannte Geburt. Die Hypothese basiert auf embryologischen Rotationen der Organe, welche das Parietale als Widerhalt nutzt, ebenso wie auf Rechts- und Linkshänderinnen…denn ihr Körper ist nicht gleich. Da die meisten Kinder in einer vorderen Hinterhauptslage links (1a-Lage) liegen, scheint dies die beste Position für sie zu sein und somit scheint der mütterliche Körper eine besonders gute Stellung des Beckens mit Beckenboden und Organlage zu besitzen. Aber was ist mit den 2a-Lagen? Daraus entstand die Hypothese einer geburtsgerechten Vorzugshaltung der Mutter. Es sollen Ideen, Diagnostik und Behandlungen an die Hand gegeben werden, die es den Kindern evtl. erleichtert, ihre „Komforthaltung“ für die Geburt einzunehmen und einen guten „Ausgang“ zu finden.

Dozentin:
Angelika Strunk,
HP, Physiotherapeutin (D),
Osteopathin Eur.Ost DO (B)

Kurstermin:
Freitag – Sonntag, 01. – 03.11.2019

Unterrichtszeiten:
Freitag 14:00 – 19:00 Uhr
Samstag 09:00 – 18:30 Uhr
Sonntag 09:00 – 15:30 Uhr

Preis:
360,- €
(ACON Mitglieder)
430,- € (Nichtmitglieder)

Kursort:
ACON-COLLEG e.V.
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle

Ansprechpartner:
Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anmeldung per E-Mail senden

Kerstin Holdt  DO.CN®, HP
Kerstin Holdt
DO.CN®, HP

Uwe Rathay, DO.CN®, HP
Uwe Rathay
DO.CN®, HP


Injektionstechniken,

eine aufeinander aufbauende dreiteilige Seminarreihe

Die Kurse bilden eine Basisausbildung bestehend aus 3 Grundkursen, um die Grundlagen und wichtigsten Injektionstechniken zu erlernen und eine neuraltherapeutische Denkweise im Sinne des ACON-Konzeptes zu entwickeln. Das Ziel der Kurse ist der sichere und erklärbare Umgang mit Injektionstechniken und den dafür notwendigen Materialien.
Nach jedem Kurs erhalten Sie eine Bescheinigung über die Teilnahme.


Kursinhalte:

  1. Literaturempfehlungen
  2. Definition der Neuraltherapie (Lokaltherapie, Segmenttherapie, Störfeldtherapie)
  3. Lokalanästhetika (Wirkung und Gefahren)
  4. Übersicht -Technische Voraussetzungen für die Neuraltherapie und Arbeitsmittel
  5. Indikationen und Kontraindikationen für die Neuraltherapie
  6. Anamnese und Untersuchung aus neuraltherapeutischer Sicht
  7. Dokumentation, Aufklärung des Patienten
  8. Erkrankungen des HNO-Bereiches, Erkrankung des Kopfes, Kopfschmerz
  9. Segmenttherapie, Störfeldtherapie, Notfallmanagement
  10. Praktische Übungen

Basiskurs 3 – für Fortgeschrittene 2019
Neuraltherapie/Injektionstechniken bei Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates (HWS, BWS, Thorax und obere Extremität).

Teilnahmevoraussetzung: Nachweis über bestandenen Basiskurs 2


Dozenten:

Kerstin Holdt, DO.CN, HP
Uwe Rathay, DO.CN®
, HP

Kurstermin:
Freitag, 29.11.2019
Samstag, 30.11.2019

Unterrichtszeiten:
Freitag von 14:00 - 19:00 Uhr
Samstag von 09:00 - 18:30 Uhr

Preis pro Kurs:
240,- €
(ACON Mitglieder)
310,- € (Nichtmitglieder)

Kursort:
ACON-COLLEG e.V.
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle

Ansprechpartner:
Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anmeldung per E-Mail senden

Magga Corts, DO.CN®, HP
Magga Corts
DO.CN®, HP

Behandlungskonzept Crossing-lines 2019

Inhalt des 2-Tages-Kurses:
„Der Nacken schmerzt! Die 12. Rippe klemmt. Das Kreuzbein zwickt!“ Aber liegt die Ursache vielleicht ganz wo anders? In diesem Seminar befassen wir uns mit osteopathischen Dysfunktionsketten. Im Vergleich zum Seminar 2018 lautet nun die zentrale Frage in diesem Seminar: Wer oder was beeinflusst die funktionellen Übergange (CTÜ, TLÜ, LSÜ)?

Neben den diagnostischen Schnelltests werden in dieser Veranstaltung umfangreich Behandlungskonzepte entwickelt und praktisch angewendet. Natürlich fließen weitere naturheilkundliche Maßnahmen, wie Medikation, Akupunktur, Quaddeln in die Behandlungskonzepte mit ein.

Dozentin:
Magga Corts, DO.CN®, HP

Kurstermin:
Freitag, 06.12.2019
Samstag, 07.12.2019

Unterrichtszeiten:
Freitag von 14:00 - 19:00 Uhr
Samstag von 09:00 - 18:30 Uhr

Preis:
240,- €
(ACON Mitglieder)
310,- €
(Nichtmitglieder)

Kursort:
ACON-COLLEG e.V.
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle

Ansprechpartner:
Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anmeldung per E-Mail senden

Anatomie - Termine 2019

Anatomie Seminar Erlangen

Universität Erlangen, Anatomiekurs 1
Zentrales und peripheres Nervensystem 2019


Kurstermin:
Samstag, 13.07.2019

Ort:
Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Anatomie LS1
Krankenhausstraße 9
91054 Erlangen

Referent:
Prof. Dr. Michael Scholz

Preis pro Kurs:
185,- €
(ACON Mitglieder)
255,- € (Nichtmitglieder)

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle
Ansprechpartner: Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anmeldung per E-Mail senden

Die Registrierung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung.


Zimmer bitte ggf. eigenverantwortlich buchen

Anatomie Seminar Erlangen

Universität Erlangen, Anatomiekurs 2
Funktionelle Zusammenhänge Halswirbelsäule, Thorax und seine Organe 2019


Kurstermin:

Samstag, 05.10.2019

Ort:
Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Anatomie LS1
Krankenhausstraße 9
91054 Erlangen

Referent:
Prof. Dr. Michael Scholz

Preis pro Kurs:
185,- €
(ACON Mitglieder)
255,- € (Nichtmitglieder)

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle
Ansprechpartner: Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anmeldung per E-Mail senden

Die Registrierung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung.


Zimmer bitte ggf. eigenverantwortlich buchen

Geschäftsbedingungen

Die Anmeldung wird erst durch Zahlung der im Anmeldeformular genannten Kursgebühren und die schriftliche Bestätigung durch das ACON-COLLEG rechtswirksam. Bei Rücktritt bis 4 Wochen vor Kursbeginn wird die Kursgebühr abzüglich einer Bearbeitungspauschale von € 50,- rückerstattet. Bei späterem Rücktritt oder Fernbleiben wird die gesamte fällige Kursgebühr einbehalten.

Stornierungen werden vom ACON-COLLEG ausschließlich schriftlich entgegen genommen (per Mail oder Postweg). Maßgebender Zeitpunkt für die Kündigung und den Rücktritt des/der Teilnehmers/in ist der Zeitpunkt des Eingangs der schriftlichen Erklärung beim ACON-COLLEG.

Der/die Teilnehmer/in kann an seiner/ihrer Stelle einen Vertreter, der über die erforderlichen Zugangsvoraussetzungen verfügt, benennen. In diesem Fall entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Wir bitten um Verständnis, dass wir uns die Absage von Fortbildungen, z. B. bei zu geringer Teilnehmerzahl (spätestens 2 Wochen vor Beginn) oder bei Ausfall eines Dozenten, Schließung der Ausbildungsstätte, höherer Gewalt oder gleichartiger Gründe, vorbehalten müssen. In jedem Fall sind wir bemüht, Ihnen Absagen oder notwendige Änderungen des Programms, insbesondere einen Dozentenwechsel, so rechtzeitig wie möglich mitzuteilen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens von Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen des ACON-COLLEG e.V.