Dämonen in der Kinderosteopathie

Dämonen in der Kinderosteopathie Geburt und Säuglingszeit entrücken immer mehr ihrer natürlichen Verlaufsform. Der Weg ins Leben wird zunehmend zu einem optimierten Aktionsplan. Alle Beteiligten wollen nur das Beste für das werdende Kind. Das Portfolio an funktionellen Untersuchungs- und Behandlungsoptionen ist riesig und fördert die Unsicherheiten bei Patienten und Therapeuten. Besonders craniocervikale Dysfunktionen, wie das KISS Syndrom sind hierbei häufige Angstmacher bei frühkindlichen Beschwerdemustern. Der Kurs bietet Kolleginnen und Kollegen kompaktes Fachwissen und praktische Tipps zur Verhinderung und Begleitung frühkindlicher Gesundheitsstörungen. Neben der sichtbaren osteopathischen Analyse und Therapie rund um das KISS-Syndrom, geht der Blick auch auf das Unsichtbare. Eben solche Prozesse, die auf die Erfüllung der natürlichen Rahmenbedingung einer gesunden Kindswerdung hinwirken - sowohl in der Elternarbeit, als auch in der Kindertherapie. Der Kurs gibt Antworten auf folgende Fragen Ist die Osteopathie eine echte Prävention in der Kindermedizin? Gibt es ein Geburtstrauma? KISS Syndrom - Sinn oder Unsinn? Schreikinder - Auf was muss ich achten? Was passiert bei einer HWS-Manipulation des Säuglings? Struktur oder Funktion? Was ist bei Neugeborenen wichtiger? Wer hat das echte gesundheitliche Problem? Mutter oder Kind? Wie sieht die Zukunftsmedizin bei Neugeborenen aus? Alle Fragen werden unter den nötigen wissenschaftlichen & anatomisch-physiologischen Aspekten erörtert, trainiert und im interdisziplinären Austausch weitergeführt. Unter dem Motto Kompetenz begegnet Kompetenz. Teilnehmer dieses Kurses wollen aus dem rein mechanischen Therapiedialog weg, hin zu einer Führungspersönlichkeit für die natürliche kindliche Gesundheitsentwicklung. Für eine Osteopathie, die die Kraft im Gesundheitsfeld der Familie stärkt und richtig leitet. Dozent: Markus Opalka, M.Sc., HP Kurstermine: Freitag, 08.05.2020 Samstag, 09.05.2020 Unterrichtszeiten: Freitag von 14:00 - 19:00 Uhr Samstag von 09:00 - 18:30 Uhr Preis: 240,- € (ACON Mitglieder) 310,- € (Nichtmitglieder) Kursort: ACON-COLLEG e.V. Im Lipperfeld 33 46047 Oberhausen Anmeldung: ACON-COLLEG Geschäftsstelle
 Ansprechpartner: Nicole Kruppa-Wöhner Im Lipperfeld 33 46047 Oberhausen Tel.: 0208 69 80 80 84

Ort: ACON-COLLEG e.V., Im Lipperfeld 33, 46047 Oberhausen, Deutschland

Zurück