Bewährte Techniken in einem neuen funktionellen Kontext

Christian Peters DO.CN®, HP
Christian Peters
DO.CN®, HP

Schröpfen 2019

Aus der Praxis – für die Praxis,
Schwellungen – Ödeme – Infektleiden

Schröpfen zählt zu den traditionellen Ausleitungsverfahren. Dabei werden Schröpfgläser mit Unterdruck auf die zu behandelnden Stellen gesetzt. Die traditionelle Chinesische Medizin (TCM) kennt das Schröpfen zur Behandlung von Fülle- oder Leeresyndromen.

Eine Schröpfbehandlung wird je nach Indikation trocken oder blutig durchgeführt. Beim blutigen Schröpfen wird die Haut vor dem Aufsetzen des Schröpfglases eingeritzt, sodass es durch den Unterdruck beim Schröpfen bluten kann. Der Reiz stimuliert das Immunsystem und regt über Reflexzonen die Regulation innerer Prozesse an.

Geschichte, Ausstattung, Hygiene, Lokalisation, Wirkungsweise, Schwierigkeiten, trockenes Schröpfen, blutiges Schröpfen, Schröpfkopfmassage, Anwendungsbeispiele

Dozent:
Christian Peters, DO.CN®, HP

Alle Seminare können unabhängig voneinander gebucht werden. Sie bauen nicht aufeinander auf.

Kurstermin:
Samstag, 10.08.2019

Unterrichtszeit:
11:00 - 18:00 Uhr

Preis 1-Tageskurs:
150,- € (ACON Mitglieder)
220,- € (Nichtmitglieder)

Kursort:
ACON-COLLEG e.V.
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle

Ansprechpartner:
Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anmeldung per E-Mail senden

Geschäftsbedingungen

Die Anmeldung wird erst durch Zahlung der im Anmeldeformular genannten Kursgebühren und die schriftliche Bestätigung durch das ACON-COLLEG rechtswirksam. Bei Rücktritt bis 4 Wochen vor Kursbeginn wird die Kursgebühr abzüglich einer Bearbeitungspauschale von € 50,- rückerstattet. Bei späterem Rücktritt oder Fernbleiben wird die gesamte fällige Kursgebühr einbehalten.

Stornierungen werden vom ACON-COLLEG ausschließlich schriftlich entgegen genommen (per Mail oder Postweg). Maßgebender Zeitpunkt für die Kündigung und den Rücktritt des/der Teilnehmers/in ist der Zeitpunkt des Eingangs der schriftlichen Erklärung beim ACON-COLLEG.

Der/die Teilnehmer/in kann an seiner/ihrer Stelle einen Vertreter, der über die erforderlichen Zugangsvoraussetzungen verfügt, benennen. In diesem Fall entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Wir bitten um Verständnis, dass wir uns die Absage von Fortbildungen, z. B. bei zu geringer Teilnehmerzahl (spätestens 2 Wochen vor Beginn) oder bei Ausfall eines Dozenten, Schließung der Ausbildungsstätte, höherer Gewalt oder gleichartiger Gründe, vorbehalten müssen. In jedem Fall sind wir bemüht, Ihnen Absagen oder notwendige Änderungen des Programms, insbesondere einen Dozentenwechsel, so rechtzeitig wie möglich mitzuteilen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens von Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen des ACON-COLLEG e.V.