Fortbildungen von Angelika Strunck

tl_files/images/COLLEG/Dozenten/Strunk_Angelika.jpg
Angelika Strunk
HP, Physiotherapeutin (D),
Osteopathin Eur.Ost DO (B)

Eine gute Kindslage/Geburt durch eine gute Schwangerschaft 2019

„Aus kleinem Anfang entspringen alle Dinge“   M.T. Cicero

Dieser Satz gilt aber nicht nur für das werdende Baby, sondern auch für die Mutter, die dieses Baby in sich trägt.

Das Konzept der Diagnostik und die darauf basierenden Behandlungen beruht auf meinen eigenen Erfahrungen und internen, deskriptiven Beobachtungsstudien. Ein Konzept im Sinne von: „Es scheint vorgegeben zu sein, wie Feten ihre Lage in der Mutter wählen, denn der Körper der Mutter gibt diese Lage vor … ?!“

Alle Feten würden gerne die optimale Geburtslage und eine normale Geburt bevorzugen. Aber warum machen es manche nicht? Was hält sie davon ab? Warum stagniert eine Geburt? Warum verkürzt sich der Muttermund vorzeitig? Warum gibt es Beckenendlagen und was löst evtl. eine PDA aus?

Dieser Kurs beschäftigt sich mit der Hypothese von Vorzugshaltungen des parietalen, cranialen, faszialen und viszeralen Systems, basierend auf der embryologischen Entwicklung und Manifestierung in Aufrichtung der Mutter, als Voraussetzung für eine normale Kindslage und eine möglichst entspannte Geburt. Die Hypothese basiert auf embryologischen Rotationen der Organe, welche das Parietale als Widerhalt nutzt, ebenso wie auf Rechts- und Linkshänderinnen…denn ihr Körper ist nicht gleich. Da die meisten Kinder in einer vorderen Hinterhauptslage links (1a-Lage) liegen, scheint dies die beste Position für sie zu sein und somit scheint der mütterliche Körper eine besonders gute Stellung des Beckens mit Beckenboden und Organlage zu besitzen. Aber was ist mit den 2a-Lagen? Daraus entstand die Hypothese einer geburtsgerechten Vorzugshaltung der Mutter. Es sollen Ideen, Diagnostik und Behandlungen an die Hand gegeben werden, die es den Kindern evtl. erleichtert, ihre „Komforthaltung“ für die Geburt einzunehmen und einen guten „Ausgang“ zu finden.

Dozentin:
Angelika Strunk,
HP, Physiotherapeutin (D),
Osteopathin Eur.Ost DO (B)

Kurstermin:
Freitag – Sonntag, 01. – 03.11.2019

Unterrichtszeiten:
Freitag 14:00 – 19:00 Uhr
Samstag 09:00 – 18:30 Uhr
Sonntag 09:00 – 15:30 Uhr

Preis:
360,- €
(ACON Mitglieder)
430,- € (Nichtmitglieder)

Kursort:
ACON-COLLEG e.V.
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle

Ansprechpartner:
Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anmeldung per E-Mail senden

Geschäftsbedingungen

Die Anmeldung wird erst durch Zahlung der im Anmeldeformular genannten Kursgebühren und die schriftliche Bestätigung durch das ACON-COLLEG rechtswirksam. Bei Rücktritt bis 4 Wochen vor Kursbeginn wird die Kursgebühr abzüglich einer Bearbeitungspauschale von € 50,- rückerstattet. Bei späterem Rücktritt oder Fernbleiben wird die gesamte fällige Kursgebühr einbehalten.

Stornierungen werden vom ACON-COLLEG ausschließlich schriftlich entgegen genommen (per Mail oder Postweg). Maßgebender Zeitpunkt für die Kündigung und den Rücktritt des/der Teilnehmers/in ist der Zeitpunkt des Eingangs der schriftlichen Erklärung beim ACON-COLLEG.

Der/die Teilnehmer/in kann an seiner/ihrer Stelle einen Vertreter, der über die erforderlichen Zugangsvoraussetzungen verfügt, benennen. In diesem Fall entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Wir bitten um Verständnis, dass wir uns die Absage von Fortbildungen, z. B. bei zu geringer Teilnehmerzahl (spätestens 2 Wochen vor Beginn) oder bei Ausfall eines Dozenten, Schließung der Ausbildungsstätte, höherer Gewalt oder gleichartiger Gründe, vorbehalten müssen. In jedem Fall sind wir bemüht, Ihnen Absagen oder notwendige Änderungen des Programms, insbesondere einen Dozentenwechsel, so rechtzeitig wie möglich mitzuteilen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens von Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen des ACON-COLLEG e.V.