Fortbildungstermine 2020

Seminarreihe Ortho-Bionomy®

Cécile Rohlmann HP
Cécile Rohlmann
HP

Kurs 3
Strukturelle Techniken 2020

Extremitäten

Eine sanfte, manuelle Therapie, die sich aus der amerikanischen Osteopathie, vor allem aus den Positionierungs-Techniken von Lawrence Jones. D.O. entwickelt hat und ohne Manipulation arbeitet. Der Begründer Arthur Lincoln Pauls D.O. brachte den Ansatz der asiatischen Selbstverteidigung, die Aufnahme spontaner Bewegungsmuster und Körperenergien mit in die Therapie und nannte es Ortho-Bionomy - aus dem Griechischen sinngemäß: „den Regeln des Lebens folgen“ oder „vom rechten Gebrauch der Naturgesetze“

Sie befasst sich mit der Körperstruktur, muskulären und energetischen Spannungsmustern und Blockaden und bewirkt über einfühlsame Griff- und Positionierungstechniken eine Anregung der Selbstregulationskäfte auf körperlicher, emotionaler und feinstofflicher Ebene. Ziel ist es Blockaden des Körpers wieder in den normalen Bewegungsablauf zu integrieren.

Die Module können unabhängig voneinander gebucht werden. Allerdings werden mindestens 2 Module gebraucht, um bei weiterführenden Kursen teil zu nehmen.

Dozentin:
Cécile Rohlmann, HP

Kurstermin:
Samstag, 24.10.2020
Sonntag, 25.10.2020

Unterrichtszeiten:
Samstag: 09:00 - 18:30 Uhr
Sonntag: 09:00 - 15:30 Uhr

Preis pro Kurs:
240,- € (ACON Mitglieder)
310,- € (Nichtmitglieder)

Kursort:
ACON-COLLEG e.V.
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle

Ansprechpartner:
Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anfrage per E-Mail senden

Die berühmte Schlüsseldysfunktion -
find it, fix it and leave alone" - Diagnostikkurs

Angelika Strunk HP, Physiotherapeutin (D), Osteopathin Eur.Ost DO (B)
Angelika Strunk
HP, Physiotherapeutin (D),
Osteopathin
Eur.Ost DO (B)

Die Suche nach der „sagenumwobenen“ Schlüsseldysfunktion – Ursache für Schmerz und vieles mehr? Diagnostikkurs als eine Orientierungshilfe: Find it, fix it and leave it alone!
Sie haben in Ihrer Ausbildung schon oft von der sagenumwobenen Schlüsseldysfunktion gehört. Wenn Sie sie finden und auflösen, kann sich das Gewebe danach selbst regulieren.

Es gab viele gute hypothetische Ideen und Ansätze zu den Schlüsseldysfunktionen. Aber mal ehrlich...wer von Ihnen findet sie wirklich direkt? Ich zumindest konnte es nicht! Wie oft funktioniert eine Behandlung sofort? Und wenn ja, wissen Sie im Nachhinein meist nicht mehr genau warum? Und an anderen Patienten beißen Sie sich auf der Suche nach dieser Schlüsseldysfunktion die Zähne aus?

Kann es sein, dass es einen „idealen Körper“ gibt? Was macht einen Olympiasieger aus und warum trainieren andere ebenso hart und werden es dennoch nie?

Dieser Kurs soll Antworten auf all diese Fragen bieten! Was ist/sind die Schlüsseldysfunktion/en? Was ist die „Leichtigkeit des Seins - der ideale Körper“?

Meiner Hypothese gemäß entwickelt sich der Körper nach einem festen Schema. Intrauterin beginnend, durchlaufen wir danach motorisch bis ca. zum zweiten Lebensjahr ein festes Schema. Dann schließt sich die fasziale Entwicklung bis zum 8-10 (14) Lebensjahr an. Ebenso entwickeln sich die Organe in ihre Endstellung. Wir besitzen Hirnnerven und Systeme, die unser Leben von Anfang an schützen. Dies ist einfach ein wundervolles, perfektes System...eine Art „Leichtigkeit des Seins“.

Sollten aber im Verlaufe dieser Entwicklung Probleme oder Dysfunktionen auftreten, so schwindet die „Leichtigkeit des Seins“ und unsere zukünftige Patienten bekommen erst Kompensationen, dann Dysfunktionen und dann Symptome.

Wenn man einen Patienten nun in seiner Entwicklung, nach dem ,wie er eigentlich hätte sein sollen, „screenen“ kann und darin dann vorhandene Dysfunktionen findet, dann kommt man, meines Erachtens nach, der Schlüsseldysfunktion sehr nahe - wenn man sie nicht sogar sofort findet.

Dieser Kurs bietet – außer dem Spiel mit den Hirnnerven – nicht viele neue Techniken zur Behandlung. Diese muss ich Ihnen auch nicht mehr zeigen, denn behandeln können Sie! Sondern er bietet Ihnen viel mehr ein neues Diagnosemodell nach meinen Ideen, um schnell und effizient an die berühmte Schlüsseldysfunktion zu kommen.

Dozentin:
Angelika Strunk,
HP, Physiotherapeutin (D),
Osteopathin Eur.Ost DO (B)

Kurstermin:
Freitag – Sonntag, 04. – 06.12.2020

Unterrichtszeiten:
Freitag 14:00 – 19:00 Uhr
Samstag 09:00 – 18:30 Uhr
Sonntag 09:00 – 15:30 Uhr

Preis:
360,- € (ACON Mitglieder)
430,- € (Nichtmitglieder)

Kursort:
ACON-COLLEG e.V.
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle

Ansprechpartner:
Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anfrage per E-Mail senden

Wenn die Spannung schwindet -
Dysbalance des Beckenbodens

Carola Salandi, DO.CN®, D.O.®, HP
Carola Salandi,
DO.CN®, D.O.®, HP

Weitverbreitete Symptome – ausgefeilte Behandlungskonzepte

Der Beckenboden ist ein zentraler Bestandteil, um unsere inneren Organe, insbesondere die des kleinen Beckens zu halten. Auf den Beckenboden lastet im Stand aber auch das meiste Gewicht unsere Organe. Er muß mit Spannung dagegenhalten und elastisch nachgeben können. Gleichzeitig muss der Beckenboden sich aber entspannen können, um Blasen- und Darmentleerung, Sexualität und Geburtsvorgang möglich zu machen. Das sind widersprüchliche Funktionen und sie erfordern ein äußerst komplexes Zusammenspiel aus Spannung und Entspannung von Muskeln und Faszien. Ist dieses System in Dysbalance, dann  kann es zu Missempfindungen, Unterbauchschmerzen oder Kontinenzproblemen kommen. Ausgefeilte osteopathische Techniken können regulierend und ausgleichend Beschwerden lindern oder sogar beseitigen.

Weitere Inhalte des Seminars sind ein kurzer anatomischer und biomechanischer Abriß von Uterus, Ovarien, Blase, Prostata, Rektum und Beckenboden. Es werden zahlreiche Möglichkeiten aufgezeigt den Beckenboden und die Organe des kleinen Beckens indirekt von außen zu untersuchen und zu behandeln. Pathologien wie Uterussenkung, Blasenschwäche, Dysfunktion des Beckenbodens nach Entbindung werden anhand von Behandlungskonzepten näher beleuchtet.

Teilnahmevoraussetzung: abgeschlossene ACON-COLLEG-Ausbildung, Osteopathieausbildung oder ACON-COLLEG-Prüfungsanwärter letztes Ausbildungsjahr, Prüfungsanwärter Osteopathie letztes Ausbildungsjahr

 

Dozentin:
Carola Salandi, DO.CN®, D.O.®, HP

Approbation als Apothekerin und langjährige Tätigkeit als Apothekerin
seit 2000 als Heilpraktikerin in eigener Praxis tätig
Abschluss ACON-COLLEG e.V. mit DO.CN (2004), Abschlussprüfung BAO (2008)
Abschluss Practitioner am Deutschen Institut für Ortho-Bionomy Rottenburg (2010)
Langjährige Dozententätigkeit

Kurstermine:
Freitag – Sonntag, 11. – 13.12.2020

Unterrichtszeiten:
Freitag von 14:00 - 19:00 Uhr
Samstag von 09:00 - 18:30 Uhr
Sonntag von 09:00 - 15:30 Uhr

Preis:
360,- € (ACON Mitglieder)
430,- € (Nichtmitglieder)

Kursort:
ACON-COLLEG e.V.
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle


Ansprechpartner:
Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anfrage per E-Mail senden

Anatomie - Termine 2020

Universität Erlangen, Anatomiekurs 2

Anatomie-Seminar Erlangen
Anatomie Seminar
Erlangen

Funktionelle Zusammenhänge Halswirbelsäule, Thorax und seine Organe 2020


Kurstermin:
Samstag, 24.10.2020

Ort:
Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Anatomie LS1
Krankenhausstraße 9
91054 Erlangen

Referent:
Prof. Dr. Michael Scholz

Preis pro Kurs:
185,- € (ACON Mitglieder)
255,- € (Nichtmitglieder)

Anmeldung:
ACON-COLLEG Geschäftsstelle
Ansprechpartner: Nicole Kruppa-Wöhner
Im Lipperfeld 33
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 69 80 80 84

Anfrage per E-Mail senden

Die Registrierung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung.

Zimmer bitte ggf. eigenverantwortlich buchen

Geschäftsbedingungen

Die Anmeldung wird erst durch Zahlung der im Anmeldeformular genannten Kursgebühren und die schriftliche Bestätigung durch das ACON-COLLEG rechtswirksam. Bei Rücktritt bis 4 Wochen vor Kursbeginn wird die Kursgebühr abzüglich einer Bearbeitungspauschale von € 50,- rückerstattet. Bei späterem Rücktritt oder Fernbleiben wird die gesamte fällige Kursgebühr einbehalten.

Stornierungen werden vom ACON-COLLEG ausschließlich schriftlich entgegen genommen (per Mail oder Postweg). Maßgebender Zeitpunkt für die Kündigung und den Rücktritt des/der Teilnehmers/in ist der Zeitpunkt des Eingangs der schriftlichen Erklärung beim ACON-COLLEG.

Der/die Teilnehmer/in kann an seiner/ihrer Stelle einen Vertreter, der über die erforderlichen Zugangsvoraussetzungen verfügt, benennen. In diesem Fall entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Wir bitten um Verständnis, dass wir uns die Absage von Fortbildungen, z. B. bei zu geringer Teilnehmerzahl (spätestens 2 Wochen vor Beginn) oder bei Ausfall eines Dozenten, Schließung der Ausbildungsstätte, höherer Gewalt oder gleichartiger Gründe, vorbehalten müssen. In jedem Fall sind wir bemüht, Ihnen Absagen oder notwendige Änderungen des Programms, insbesondere einen Dozentenwechsel, so rechtzeitig wie möglich mitzuteilen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens von Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen des ACON-COLLEG e.V.